der gatte hatte gestern abend im bett noch was erzählt
was mir heute morgen eigentlich immer noch die Laune verhagelt …

MrsPerfekt und er hatten telefoniert, weil deren Kleine heute Bday hat
und er wollte sich erkundigen, was sie sich zum Geburtstag wünscht

nebenbei redeten die zwei über die Freundin von MrsPerfekt
die Söhne der beiden sind im gleichem Alten und gehen [vermutlich] in die gleiche Klasse

nun ist es so, das der Sohn der Freundin grosse Probleme in der Schule hat
er hat Mühe still zu sitzen und sich zu konzentrieren
während die Erzieher im Kindergarten diesbezüglich wohl keinen Handlungsbedarf gesehen hatten
hat die Freundin jetzt wohl ziemliche Probleme mit ihrem Sohn

aber MrsPerfekt hatte bereits den richtigen Ansatz gefunden
hätte ihre Freundin dem Sohn bereits im Kindergarten eine halbe Stunde am Tag vorgelesen, wäre das wohl alles nicht passiert …

jetzt ratet mal, was der Gatte vor hat.
ja
genau
der Grossen jeden Tag eine halbe Stunde vorlesen.
und warum?
ganz einfach.
weil sie von der Sorte Kind ist, die nicht so wirklich immer stillsitzen kann

ehrlich gesagt hatte ich beim ersten Gespräch im Kindergarten Angst
Angst davor, das ein Begriff fällt
der mir ganz und gar nicht gefällt
ist aber nicht gefallen

und heute denke ich eher, es ist ein Teil ihres Charakters

wenn es nach MrsPerfekt gegangen wäre
hätte sie die Grosse bereits im letzten Jahr zum Logopäden geschickt
wobei der KiA bei der letzten Untersuchung meinte, die Aussprache habe sich deutlich verbessert

was ich meine?
das die Grosse oft keine Zeit hat zum Reden
und deswegen manche Buchstaben einfach verschluckt und zu schnell daher redet.

aber seit dem gestrigen Gespräch mit dem Gatten ist sie wieder da
die Unsicherheit
das Gefühl alles falsch zu machen
keine gute Mutter zu sein

hätte, hätte, Fahrradkette

also ich sie heute mittag vom Kindergarten abholte
erzählte sie mir, das sie im Wald gelogen hätte
das es ihr leid täte und überhaupt, sie sei von einem Stein ausgerutscht und hätte sich an der Hand verletzt und ich dürfte bitte bitte nichts der Frau Dings erzählen, weil sie sonst geschimpft bekäme undwasweissichnochalles

ich habe später noch zu ihr im Auto gemeint, das ich das Gefühl hätte, das sie Angst vor der Frau Dings hätte … nein, habe ich nicht Mama … hmm … vllt manchmal, wenn ich von ihr geschimpft bekomme …

später beim Essen musste ich an das Kaffee trinken bei Schwiegermutter denken
Fasnacht
wo MrsPerfekt und ihr Sohn auch dabei waren …
die Kinder hatten nebeneinander am Tisch gesessen und Quatsch gemacht, ich glaube, ihm war die Tasse mit dem Kakao dabei leicht umgekippt und es gab einige Worte von seiner Mutter … [und wenn ich daran zurück denke, kann ich den Wortlaut nicht mehr wieder geben, nur das Gefühl wie die Worte für mich rüberkamen … barsch, kalt, gefühlslos]
danach sass er die restliche Zeit mit gesenkten Kopf beim Kaffee trinken und sprach kein Wort mehr …

ich kenne Leute, die würden das ‚gut erzogen‘ nennen
ich würde es eher anders nennen … gut gedrillt oder so verängstigt, das man nicht mehr wagt, fast zu atmen oder oder oder

die Grosse hat ihren Willen und die Kleine auch.
und an manchen Tagen frage ich mich, was mit meinem Kinderwillen passiert ist … oder mit dem Kinderwillen des Gatten … war die Erziehungszeit damals einfach eine andere?
ich erinnere mich an eine rosa Kordhose und die unzähligen Tränen, die es damals immer wieder wg dieser Hose gab

wir haben diese Kapitel einmal mit der Grossen gemacht … es war eine grüne Kordhose. sie hat sich damals fürchterlich aufgeregt und geheult und wasweissichnochalles … sie hat die grüne Hose nie wieder angezogen, weil ich keine Lust mehr auf solche Kämpfe beim Anziehen habe.

verzogen, würde bestimmt Schwiegermutter sagen
bei ihr gab solche KlamottenDiskussionen nie.
das hängt in meinen Augen aber auch vom Blickwinkel ab

und wenn es eins ist, was mich in der Erziehung der Kinder aufrecht hält
dann ist es dieser Wille
der Wille, der später dafür sorgen wird, das man sich nicht über Jahre hinweg mobben lässt
sondern das man sich wehrt.

zumindest ist es die Hoffnung, die ich habe …

ich muss mich überraschen lassen, was die Vorschulzeit für mich bereit hält
es wird einen weiteren Nachmittag im Kindergarten für die Grosse geben
zum Turnen möchte sie auch gerne wieder
und mittendrin die Kleine, die auch ihre Rechte haben soll
ich denke, ich werde den Schwimmkurs sausen lassen
da ich es mir derzeit noch nicht alleine mit den beiden zutrauen werde

MrsPerfekt würde das bestimmt anders sehen und mir wieder einen Vortrag wie zu Ostern halten, wie wichtig das alles ist und das wenn nachher die Schule los geht, dann noch x andere Termine auf dem Plan stehen werden und wasweissichnichtnochalles

aber nur weil irgendein Kind _jetzt_ nicht wirklich still sitzen kann in der Schule
soll das gleiche wieder für uns gelten?

da in der Vergangenheit von MrsPerfekt bereits unzählige Male solche und andere Vorträge, Ratschläge und weissdergeier erzählt wurde, kann ich rückblickend nur sagen: ja, man kann nicht nur mit einem Kind einkaufen gehen, man kann sogar mit 2 Kindern gleichzeitig einkaufen gehen … nur weil es damals bei MrsPerfekt nicht ging

damit mein bad hair auch tatsächlich umgesetzt wurde
habe ich mir die Freiheit bereits heute morgen genommen, im beisein der Kleinen, MIR die Haare zu waschen …
als ich die Grosse vorhin bei MrsPerfekt absetzte bekam ich einen Vorgeschmack, wie deren Kindergeburtstag ablaufen … während bei uns um 15:02 bereits die Bude voller Kinder ist, ist bei denen eher gähnende Leere angesagt … aber vllt traut MrsPerfekt es sich auch nicht zu mit 7 oder 8 Kindern zu den eigenen dazu einen wilden Geburtstag zu feiern … aber das ist ein anderes Thema …

Advertisements