Anfang Oktober schrieben wir padi1 eine whatsapp, dass sich die grosse so gerne einen filly Pferd Adventskalender wünscht …
Darauf folgte … nichts …

4 Wochen später, meine Eltern waren zu Besuch, machte ich meinem ärger Platz (ganz böser Fehler … Sage nie etwas falsches über das Lieblingskind deiner Eltern!)
Genau einen Tag später, als meine Eltern wieder zu Hause waren, sprach meine Mutter padi1 darauf an … Er stotterte rum und sagte etwas wie: ich dachte …
Keine halbe Stunde später kam eine mail von ihm an mich mit den Worten: Nach langer Suche habe ich endlich was richtiges gefunden …

Es folgte ein kleiner mailwechsel in dem ich ihm mitteilte, das ich bereits einen adventskalender bestellt habe, woraufhin er mir antwortete, das sie denn jetzt 2 hätte …
problem gelöst?

nee, da ich alles andere der Ansicht bin, das die grosse ZWEI adventskalender braucht

es folgte daraufhin dann eine sehr ‚interessante‘ Antwortmail, die ich unbeantwortet lies
ich hätte ihm vorgegriffen, da ich bereits einen kalender bestellt hätte
und
das ich ja gesehen hätte, das er die nachricht gelesen hätte
und
das ich die beleidigte Leberwurst sei
und
das ich ja ruhig nochmal bei ihm hätte nachhaken können …

problem an der sache:
ich laufe keinem mehr nach und er hatte das höchstwahrlich noch nicht mitbekommen
mein problem?

wenn ich keine Antwort mehr von ihm bekomme, kann ich unterschiedliche Dinge schlussfolgern
kein bock, kein interesse, keine Zeit

alles keine Option für ein 5 jähriges Kind, das sich sehnlich diesen Kalender wünscht

er telefonierte daraufhin mit dem Gatten und sprach mit ihm, das er gern vorbei kommen möchte. einmal um den Kalender vorbei zu bringen und zum zweiten um noch einige Dinge mal neu zu besprechen …
das war an einem Montag Vormittag, wo ich mit der Kleinen beim Kinderdoc weilte, zwecks impfen …

zu diesem Zeitpunkt dachte ich, das er bereits auf dem Festnetz probiert hatte, was allerdings ein Irrtum war …
am Freitag mittag klingelte erneut das Telefon, diesmal auch auf dem heimischen Festnetz, allerdings war ich zu dem Zeitpunkt gerade unterwegs die Grosse aus dem Kindergarten abzuholen und padi1 erreichte den Gatten auf der Arbeit, während ich eine Handynummer im Display hatte, die mein Festnetz nicht kannte (wieder ein böser Fehler, aber die Nummer ist jetzt abgespeichert)
ich rief darauf hin die Nummer zurück und hatte ‚huch‘ padi1 am hörer #Herzklopfen hoch 10
es folgte ein ‚ungewöhnlicher‘ Wortwechsel, der ihm nicht passte und mir mittem im Wort auflegte
gut, dachte ich erregt, bekommt er es daheim auf dem AB zu hören „ICH BIN NICHT DEIN FUSSABTRETER“

daraufhin folgten wieder zwei whatsapps von ihm ‚ich weiss gar nicht was du hast‘ und ’so lasse ich nicht mit mir umgeben. Kommunikation Ende‘

ich weiss selber, das ich mit meinem Telefonat in die ScheiZZe getreten bin, aber egal. wenn jmd die voran gegegangen früheren fussabtretergeschichten kennt, mag es vllt in irgendeinem Punkt nachvollziehen können, das ich so reagiert habe, wie ich reagiert habe …

danach folgte …. nichts mehr
ok, zum whatappen kommt er derzeit nicht, ich hab ihne gesperrt.
es kam noch eine Mail von ihm rein an ‚Schwesterchen‘ (dieses Wort löst in regelmässigen Abständen Aggressionen in mir aus … weil ich mich ‚klein gemacht‘ fühle … und er als der grosse BRUDER sich hervorheben kann) und hier das Christstollenrezept von Mama, die ich nicht weiter beachtete, da meine Eltern zum Nikolaustag anreisten und das Rezept vom Christstollen dabei hatten …
an diesem besagten 05.12 stand wohl jmd von der Post mit einem Päckchen vor der Türe … ich hab nichts klingeln gehört, dafür den Zettel im Kasten gehabt …
diesen Zettel dem Gatten mitgegeben, damit er in der Mittagspause u.a. dieses Päckchen von der Hauptzentrale abholen kann …

er eröffente mir telefonisch von wem das Päckchen sei ‚das willst du nicht hören, Schatz‘
ähm … klicker klicker, Hirnratterdieschmatter … ‚padi1? nee oder … meine Eltern waren doch da, dann hätte er es in der Zwischenzeit deutlich vor dem 01.12 da gehabt …‘

taratara, tatsächlich von padi1 … er hatte sogar einen Zettel beigelegt … denn mittlerweile hatte der Gatte das Päckchen am Dienstag (dem 09.12) mit ins Haus gebracht und die Grosse auch auspacken lassen … trotz meiner Einwände …
die Grosse hatte grosse Augen gemacht, sich tierisch gefreut ‚NOCH ein Filly Pferd Adventskalender‘
nahm es aber relativ gut auf, das wir diesen jetzt noch zu lassen … und vllt 24 Tage vor ihrem Geburtstag öffnen werden (sie selber sprach davon diesen erst im dezember nächsten jahres zu öffnen, wobei sie noch nicht wirklich einschätzen kann, das sie dann tatsächlich ein ganzes Jahr darauf muss …)

jetzt müssen wir uns natürlich bedanken … in welcher Form ist noch nicht wirklich geklärt … wahrscheinlich durch ein Bild der grossen … vllt mit einem filly pferd darauf …

ich weiss nicht ob man meinen Ärger verstehen, nachvollziehen kann … aber es ging mir immer nur darum, ein kleines 5jähriges Kind nicht zu enttäuschen … und ich war am 01.12 so glücklich, das ich mir die Fahrerei nicht angetan hatte um den unglückseligen Adventskalender zurück zu schicken, sondern um zu bunkern, für den Fall der Fälle, der tatsächlich eingetreten war …
und sie war mittags schon bescheiden drauf, als ich ihr sagte, das wir erst abends den Kalender aufstellen werden … traurig und überhaupt … und als wir dann vom turnen zurück kamen und mir klar war, das padi1 nicht daran dachte, das Teil zeitig zu schicken, packte ich dann unseren aus …

der letzte Aufreger der Woche präsentierte mir meine Mutter als sie nebenbei erwähnte, das sie Klamotten für die kleine gekauft hätte …
ich habe hier 4! umzugskartons mit klamotten stehen
einmal gefüllt mit den klamotten der Grossen
und einmal gefüllt mit klamotten von der Freundin von MrsPerfekt
und wenn es Kleidung gibt, die ich brauche, dann sind es höchstens Strumpfhosen und/oder Strümpfe, weil der Rest nicht wirklich abgetragen ist

ich könnte dann jedesmal in die Luft gehen, wenn die Diskussion in Sachen Kleidung geht „och, und dann hab ich da noch was so schönes gesehen, DAS musste ich einfach kaufen!“
ein Satz, den ich von so einigen Leuten höre, anstatt das mal EINER nachfragt, was braucht IHR denn?
nein, stattdessen zieht jeder los und kauft einfach drauf los, was ihm gefällt … Geldverschwendung wie ich finde …

genau wie die Tatsache, das MrsPerfekt immer zu kleine Sachen für die grosse holt
so sollte sie zum Nikolaustag von der Tante eine Strumpfhose in 110/116 bekommen … zu klein … denn ich mag eines nicht, wenn meine Kinder in ihren Klamotten aussehen wie Presswürste … deswegen gibts eher die Nummer grösser an Klamotten, wobei auch vieles wieder vom Hersteller abhängig ist … aber aktuell haben wir 122/128 …
und genau aus diesem Grund bekommt die Tochter die gleiche Grösse wie die grosse. ein Schlafanzug in 122/128 … sollte sie dann tatsächlich auch darin aussehen wie eine Presswurst, ist es mir wurscht. wenn uns keiner nach der Grösse fragen kann, brauche ich es auch nicht umgekehrt, wobei deren Tochter ( 1 jahr älter und 1 Kopf grösser) Klamöttchen zwischen 116 bis 128 trägt. ergo liege ich mit 122/128 so richtig gut …

boah
so ein eintrag lässt mich wieder freier atmen …
wer bis hierhin durchgehalten hat, darf sich ein virtuelles Küsschen abholen. :-*
real ginge es derzeit nicht, da wir Mädls hier leicht bis stark erkältet sind … von Schnupfennase bis Husten ist alles derzeit bei uns kostenlos im Angebot …
i.d.S.
einen schönen Tag!

ps. padi2 hängte uns dieses Jahr, genau wie letztes Jahr, am 05.12 ein Tütchen an die Türe … vom Nikolaus … mit Kleinigkeiten für die kleine und für die grosse … (ok, padi2 hat eine Ehefrau, die tatsächlich mitdenken kann, während padi1 gedenkt, sich endlich von selbiger entgültig zu trennen, aber das ist wiederum eine ganz andere Geschichte … tralala)

Advertisements