Meine kleinen Scheißerchen,  die Thrombozyten, haben den Hattrick geschafft. Zweimal in folge 6stellig! (Normalwert: 150.000 – 300.000)
Ich bin begeistert! Die kontrolltermine verlängern sich von  4 auf 6 Wochen.

Auch haben wir es endlich geschafft eine Kommode anzuschaffen. Ich habe nämlich keine Übersicht mehr über die vielen klamöttchen der kleinen.
Aktuell liegt sie bei 86. (Ich weine leise). Ich bin gespannt ob wir es schaffen sie diese Woche noch aufzubauen.

Am Freitag dann die große Party. Padi1 wird 50. Der Gatte hat  nicht wirklich Lust. Ich fühle mich zwiespältig.
Bei jeder Sendung wo Familienmitglieder gefunden werden, heule ich mit. Selber wäre ich auf so vieles froh was mir erspart geblieben wäre.
Padi1 (8 Jahre älter) hat irgendwann diesen blöden Namen für mich gehabt. Es ist ein Wort,  das es tatsächlich nicht gibt. Aber er hat mich damit „bis aufs Blut“ geärgert. Neulich (schon länger her) sprach er mich mit diesem Wort wieder an. Und ich sagte zu ihm, dass wenn er der großen das Wort beibringen würde,  er damit rechnen könne, sehr sehr lange keinen Kontakt mit ihr pflegen könne. Ich habe mich oft und lange gefragt,  welchen Grund es gegeben haben mag, dass er das damals gemacht hat. Vielleicht hat der Gatte Recht und es gibt keinen Grund. Allerdings frage ich mich, warum meine Eltern da nicht eingeschritten sind.
Erst am Wochenende fing mein Bruder auch mit diesem Wort an und seine Freundin meinte,  dass ich mich beim Ständchen dichten dafür revanchieren könnte, wobei ich mich eher frage, warum dieses Wort so lange verschwunden war und nun hier und da wieder auftauchen muss.
Denn es tut weh. Immer noch. Selbst beim schreiben dieses Absatzes rollen mir die Tränen.
Und wenn ich eins daraus gelernt habe, dann das: meine Kinder haben ihren Namen. Sollte eine von beiden der anderen ein ähnliches antun was Padi1 mir angetan hat,  dann schreite ich ein. Und erzähle ihnen von mir.
(Sollte nochmal einer meiner Geschwister dieses Wort zu mir sagen, werde ich einen Satz mit geistiger und tatsächlicher reife und dem alter meiner Geschwister in den Raum stellen. Und das man allgemein der Meinung ist, das ü45zig jährige als Erwachsene bezeichnet werden. Vielleicht zu unrecht?)

I.d.S.
Schnöden Mittwoch!

Advertisements