ich lese das bei Twitter so gerne.
das glaubt mir keiner.
jedesmal wenn ich einen Tweet damit lese, wird er geherzt.
jedesmal.

diese Woche mach ich das mal über Blog.
und ich lass mich überraschen, wie lange ich das durchhalte.

#3guteDinge
* „Mama? wir gehen raus spielen.“

ich find das so schön. so unglaublich schön. das beide Kinder ohne mich tatsächlich raus gehen und für eine Weile auch draussen bleiben.
die Kleine hinkt da noch etwas nach. oft will sie mich immer noch in der Nähe wissen …

* dieses KinderInsBettBringDing lief ausserordentlich gut

die Woche ist der Gatte mit Aussenarbeiten beschäftigt. das tut den Kindern zwar nicht so gut, aber manches muss halt gemacht werden.
an dem Tag wo dieser schöne Satz fiel „Mama? wir gehen raus spielen.“ lief dieses KinderInsBettBringDing richtig gut.
auch wenn es später ins Bett ging, weil noch dies und das noch zu erledigen war, ich mags überhaupt nicht mit diesem Stress die Kinder ins Bett zu bringen, aber es lief einfach schön.

* schlafende Mädls im Arm
nochmal spüren, das sie da liegen. schlafen. und ich da bin. da sein kann. sie riechen können. sie streicheln können. hoffen, das sie einen schönen Traum haben. Mutter sein zu dürfen … (es gibt tatsächlich nur noch wenige auf meiner Liste, denen ich das von Herzen wünsche, da sich im letzten und in diesem Jahr mehrere nette Mädls ihre Schwangerschaften verkündet haben oder schon die Babys schaukeln dürfen <333) Mutter sein zu können. ich. verquertes Ding. mit komischen Einstellungen und Sichten der Dingen. die oft alles ganz anders macht, als es bisher von anderen gemacht wurde … ich. Mutter ich.

Advertisements